Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl
Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Veganes Omega 3 - Algenöl

Veganes Omega 3 - Algenöl

Normaler Preis €19,95

Einzelpreis€66,50 pro  100ml

Rein pflanzliches Omega 3 Algenöl (EPA/DHA)

VERSANDKOSTENFREI AB EINEM BESTELLWERT VON 50 €
(INNERHALB VON DE)

 ✔ Rein pflanzliches Algenöl, vegane Alternative zu Fischöl
 ✔ Flüssig und hochdosiert
 ✔ Mit der Pipette leicht dosierbar: 1 ml = eine Portion (2 volle Pipetten)
     Verzehrempfehlung: 1 ml täglich
 ✔ Omega 3 Fettsäuren EPA (15 %) und DHA (30 %)
 ✔ Leckerer Geschmack nach Zitrone
 ✔ Ohne versteckte Zusatzstoffe 
 ✔ Herstellung in der EU, 30 ml Flasche mit Pipette
 ✔ Für die tägliche Versorgung mit den lebenswichtigen Omega 3 Fettsäuren

Zutaten: Algenöl (aus Schizochytrium inkl. Sonnenblumenöl, gemischte Tocopherole, Rosmarin Extrakt), Zitronenöl

 

 

Was sind Omega 3 Fettsäuren und wieso sind sie so ein großes Thema?

Omega 3 Fettsäuren sind für den menschlichen Körper essentiell. Das bedeutet, dass der Körper nicht in der Lage ist, diese Fettsäuren selber herzustellen und, dass eine Zufuhr über die Ernährung unerlässlich ist.
Omega 3 Fettsäuren finden sich sowohl in marinen als auch in terrestrischen Nahrungsmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs. 

Sie lassen sich nochmals unterteilen in die alpha Linolensäure (ALA), die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). 

EPA und DHA stellen nach aktuellen Erkenntnissen die beiden wichtigsten aktiven Formen dar und lassen sich fast ausschließlich im Fett von Fischen vorfinden. DHA bildet einen wesentlichen Anteil der Strukturfette in Augen und Gehirn.

Eine Omega 3 reiche Ernährung ist mit einer ganzen Reihe von gesundheitlichen Vorteilen verbunden, die nicht nur die allgemeine Gesundheit betreffen, sondern auch vor in Bezug auf das körperliche Training und Sport von Interesse sein können. 

Wie wirkt Omega 3?

Gute Evidenz 

  • unterstützt den Fettabbau 
  • reduziert Entzündungen im Körper (z.B. Rheuma)
  • fördert den Muskelaufbau
  • reduziert Muskelabbau
  • verbessert die Stimmung und steigert die mentale bzw. die kognitive Leistungsfähigkeit
  • trägt zur Augengesundheit bei
  • Prävention bei bestimmten neurologischen Erkrankungen

Evidenz vielversprechend (“weitere Forschungsfelder”)

  • reduziert das Risiko an Herzerkrankungen, Schlaganfällen und an Typ-2-Diabetes zu erkranken 
  • positive Auswirkungen auf das Mikrobiom
  • psychologische Gesundheit
  • protektiv gegen bestimmte Krebserkrankungen

Wieso sollte ich supplementieren?

Um von den oben genannten Vorteilen des Omega 3s zu profitieren ist es notwendig eine gewisse Menge pro Tag zuzuführen. Dies ist jedoch nur mit einer sehr eingeschränkten Auswahl an Lebensmitteln möglich und macht es uns oftmals schwer ,den Bedarf regelmäßig und kontinuierlich zu decken.

Des Weiteren ist nicht nur Omega 3, sondern auch Omega 6 für den menschlichen Körper von großer Bedeutung. Omega 6 wird oftmals mit entzündungsfördernden Eigenschaften in Verbindung gebracht und als Gegenspieler von Omega 3 dargestellt. Ganz so einfach verhält es sich hierbei allerdings nicht und Omega 6 zu verteufeln, wäre falsch. Dennoch ist es richtig, dass sich die Zufuhr der beiden Fettsäuren die Waage halten sollte. Ein Verhältnis von mind. 1:3 (Omega 3:Omega 6) sollte dabei angestrebt werden. Dies ist mit der heutigen Ernährungsweise allerdings nicht immer leicht zu erreichen. In Deutschland liegt das Verhältnis der Zufuhr eher bei 1:7-8. Um dieses Dysbalance auszugleichen, kann eine zusätzliche Zufuhr von Omega 3 sinnvoll sein. 

Gerade für Vegetarier und Veganer sind viele Lebensmittel, die langkettige Omega 3 enthalten, von vornherein ausgeschlossen. Zwar enthalten viele pflanzliche Lebensmittel  wie Leinsamen, Raps, Walnüssen oder Avocados Omega-3-Fettsäuren, doch statt den aktiven Formen des Omega 3 (EPA, DHA) “nur” die alpha Linolensäure (ALA), eine Form des Omega 3s, welche über mehrere Schritte erst noch in die bioaktive Formen umgewandelt werden muss. Die Umwandlungsrate ist hierbei allerdings sehr uneffektiv. Abhängig von Geschlecht und weiteren genetischen Faktoren wird nur etwa 0,5% der zugeführten ALA in DHA umgewandelt und zwischen 1%- 5% in EPA (Baker et al., 2016). Eine Ernährung auf Basis von pflanzlichen Lebensmitteln schließt deshalb weitestgehend die bioaktive Form des Omega 3 aus und erschwert es (extrem), auf die gewünschten Mengen von EPA und DHA zu kommen. Die Langzeitfolgen dieser eingeschränkten Zufuhr sind noch unbekannt.

 

Wie viel und wie sollte ich es einnehmen?

Die deutsche Gesellschaft empfiehlt 0,5% der täglichen Energieaufnahme mit Omega-3-Fettsäuren zu decken. Eine genauere Aussage bezüglich der Zusammensetzung aus EPA, DHA und ALA besteht jedoch nicht. Lediglich Schwangeren und Stillenden wird empfohlen täglich mindestens 200 mg aufzunehmen. Für die allgemeine Bevölkerung empfiehlt die International Society for the Study of Fatty Acids and Lipids mindestens 500mg EPA + DHA. Auf Basis dessen empfehlen wir für die Einnahme des Algenöls folgendes: 

  • 1000 mg/Tag (entspricht 450mg EPA+DHA)

Diese Dosis sollte zur größten und fettreichsten Mahlzeit des Tages aufgenommen werden, da sich hierbei gezeigt hat, dass die Fettsäuren so die höchste Bioverfügbarkeit haben.

 

Wieso Algen- statt Fischöl?

Im Gegensatz zu den anderen pflanzlichen Omega-3-liefernden Nahrungsmitteln, liefert Algenöl nicht nur ALA, sondern die aktiven Formen des Omega 3 (EPA, DHA). Dies macht Algenöl zur idealen Nahrungsergänzung für alle Personen, die aufgrund von ethischen und ökologischen Gründen auf tierische Lebensmittel verzichten wollen oder keinen Fisch mögen.

Sources:

Baker et al., 2016 

Metabolism and functional effects of plant-derived omega-3 fatty acids in humans - ScienceDirect

Bewertungen

Öffnen

Customer Reviews

Based on 3 reviews Write a review

Testimonials

André

Leichtathlet und Ingenieur. "Ich nutze die Produkte von True Vee täglich. Sie überzeugen mich von den Inhalten und dem Geschmack."

Dennis

Kampfsportler und Versicherungskaufmann. "Mit den Aminosäuren komme ich viel einfacher auf meinen Proteinbedarf, der in meinem stressigen Berufsalltag nur schwer zu decken ist."

Schließen (Esc)

10% Rabatt auf Deine erste Bestellung !

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen